Dienstag, Oktober 09, 2012

No CDs, No Tapes, Just Records


Bild: Just Records von Feezy
Auch wenn ich hier viel über Vinyl und Schallplatten schreibe bleiben die Drehteller momentan oftmals still. Wie ich momentan welche Musik höre wollte ich einfach mal aufschreiben. 
Da ich momentan viel mit dem Auto unterwegs bin kaufe ich mir in letzter Zeit recht viele CDs. Meistens sind dies irgendwelche Compilations über Musikrichtungen die ich interessant finde. Von Northern Soul über Funk, Disco, Boogaloo, Boogie bis hin zu Rock N Roll ist da einiges dabei. Gefällt mir ein Stück davon besonders gut, muss ich natürlich auf die Suche nach der passenden Platte gehen. Gelegentlich verirrt sich aber auch mal eine aktuelle Scheibe in den Wechsler. Oft sind das dann neue Platten von alten Helden. Aber auch ab und an wirklich Platten von frischen Künstlern, die ich im Internet entdeckt habe.
Womit wir auch bei der zweiten großen Musikhörquelle wären. Ich folge einzwei Blogs, die öfter Musikvideos posten. Nerdcore bringt beispielsweise recht zuverlässig große Listen mit neuen Sachen, die arbeite ich dann ab. Wobei arbeiten hier fast wörtlich zu verstehen ist. Richtig entspannend finde ich das nämlich eigentlich gar nicht. Da ich aber informiert bleiben möchte und gelegentlich wirklich was Brauchbares dabei ist, versuche ich das regelmäßig zu machen. Ab und zu schaue ich mal bei Spotify rein, wenn mir Beispielsweise Amazon irgendwelche Alben empfiehlt, oder ich spontan Lust auf irgendein altes Lied habe. Das ist aber fast die Ausnahme und für ein Spotify-Abo reicht das nicht.
Wie gesagt, der Schallplattenspieler weint leise vor sich hin, weil er auch wieder zu seinem Recht kommen will, irgendwie müsste ich da mal umstrukturieren. Wer weiß, vielleicht passiert das ja demnächst, da sich das mit den längeren Autofahrten hoffentlich bald erledigt hat.
Kommentar veröffentlichen