Donnerstag, September 04, 2014

Geburtstagskarte mit eingebautem Plattenspieler


Eine Geburtstagsglückwunschkarte mit mitgelieferter Single, die man zu einem Plattenspieler (using traditional gramophone technology) umbauen kann: Recards. Finde es ja immer wieder nett, wie man eigentlich nur aus Papier und einer Nadel einen Plattenspieler bauen kann. Bleibt die Frage, was ist wohl für ein gutes Lied auf der Platte drauf, aber vielleicht kann man die auch unauffällig austauschen. Kostet übrigens nur 3GBP + 1GBP pro GB-Order. 

(via vinylkillsmp3)

Auch gut:

Dienstag, September 02, 2014

Tagestumblr: Musikaufnahmen pre 1945

Bildquelle: Internet (Aristocats, Disney)
Hier gibt es ein Tumblr, der "Recorded Music Pre-1945" sammelt. Viel Spaß damit.


So, oder ähnlich:

Plattenladen 1971: Tower Records

Tower Records kenne ich eigentlich nur aus GB und Irland. Dabei kommt die Kette ursprünglich aus Sacramento. Weiterhin kenne ich Tower Records nur als CD-Laden. Hier gibt es jetzt ein schönes Video das den Laden 1971 zeigt. Interessant das auch mal gesehen zu haben.

(via Boing Boing)

Auch was mit Plattenläden:

Dienstag, August 26, 2014

Wie man eine Schallplatte presst


Die Herstellung von Schallplatten war hier ja schon einzwei mal Thema. Macht aber ja nix. Weiter geht es mit einer Photoserie von the Vinyl Factory: How to press a record: 30 photos from inside The Vinyl Factory

Montag, August 25, 2014

Tragbare Plattenspieler

So richtig weiß ich nicht, was ich von tragbaren Plattenspielern halten soll. Sehen zwar auf der einen Seite cool aus, auf der anderen Seite weiß ich nicht was da für Boxen verbaut sind und ob das was bringt. Das Setup auf dem Bild find ich aber schon cool und es wäre bestimmt lustig sich mit sowas mal in die Fußgängerzone zu setzen und ein paar Singles abzuspielen.
 
Im folgendne Video sind noch ein paar Varianten zu sehen: 



Nett finde ich auch noch den Sony Flamingo (bzw. PS-F5). Crosley (das sind die mit den Kofferplattenspieler, die einen die Platten zerkratzen) haben jetzt auch so ein Dinger (der eine wahrscheinlich auch die Platten zerkratzt). Und überhaupt hätte ich den vermutlich nur gern um ein paar GIFs mit zu erstellen.



(Bilder vom Tumbler, Video Kraftfuttermischwerk)

Auch gut:

Donnerstag, August 14, 2014

Dem Afrika Bambaataa ihm seine Plattensammlung (2)


Wir erinnern uns, Afrika Bambaataa hat seine Plattensammlung Cornell University gespendet. Jetzt gibt es in der Crate Diggers-Reihe von Fuse ein nettes Filmchen dazu in dem er auch selbst zu Wort kommt.

Achja, DJ Shadow und Cut Chemist gehen mit der Sammlung und sechs Plattenspielern demnächst auf Tour. (via kfmw)

Weitere schöne Plattensammlungen:

Donnerstag, August 07, 2014

Brazilianischer Mix von Deejay Irie


Ich hatte mir ja von der WM irgendwie erhofft, dass man auch von Brasilianischer Musik abseits des Bekannten ein wenig mitbekommt. Leider waren die Erwartungen dann doch (natürlich) zu hoch. Hier aber wenigstens ein Mix von Deejay Irie.

Mixmania:

Mittwoch, August 06, 2014

Buy all the white albums

 
 
Rutherford Chang hat sich die ein oder andere Kopie des White Album der Beatles zu gelegt, über 1000 Stück, um genau zu sein. Diese werden vom 15 August bis zum 14 September in einem Plattenladen ausgestellt. Man kann die Platten angucken und abspielen aber nicht kaufen. Wer will kann dort seine Kopie auch los werden: We buy White Albums

(via Kraftfuttermischwerk)  

Jack Stratton visualisiert Basslines

Sehr schöne Visualisierung der Bassline erstellt von Jack Stratton von Marvin Gaye's & Tammi Terrell's Version von Ain't No Mountain High Enough gespielt von James Jamerson. Bekomm ich nicht genug von.

(via langweildich.net)

Mix-Max:

Northern Soul im Boiler Room
Give me a Break
Dem Radio France sein Plattenarchiv

Dienstag, August 05, 2014

Wie gehe ich richtig auf den Flohmarkt mit DJ Science und hhv.de


hhv.de startet eine neue Serie "Diggin is a science" und eröffnet mit "Wie gehe ich richtig auf den Flohmarkt". Genaugenommen schauen wir nur DJ Scientist dabei zu, wie er diverse Berliner Flohmärkt abgrast und dabei die ein oder andere Perle mitnimmt.
Was man daraus lernen soll:
1) Früh aufstehen um vor die Händler zu kommen
2) Händler vermeiden
3) Auch in einer Kiste voll mit Mist kann was interessantes drin sein (außer der Händler war schon da).
Trick 17) Wenn man etwas entdeckt hat, nie zeigen, dass man Interesse an etwas hat, sondern unauffällig, allgemein nach dem Preis der Platten in der Kiste fragen.

Mir persönlich ist das meist zu stressig. Meistens kauf ich Sachen die ich will im Internet oder gehe in Plattenläden. Kenne mich auch zu wenig aus, um wirklich "diggen" zu gehen.

(via Kraftfuttermischwerk)

Auch gut:

Montag, August 04, 2014

Ein Blueprint vom 1210er

Techniks MK II 1210 Blueprint
Nur damit hier im Blog auch mal wieder was passiert: Der/Ein Blueprint vom 1210er. Keine Ahnung von wann der ist oder wie "original".

(via Kraftfuttermischwerk)

Auch gut:

Mittwoch, Juni 18, 2014

Rollschuhdisco von und mit DJ Mad

Bild von mir (vinylandotherdelights)
DJ Mad veranstalltet drei Rollerskate Jams im Mojo Club in Hamburg. Der erste davon schon diesen Freitag (20.06.2014). Da ich leider nicht so arg nah an Hamburg wohne muss ich mich mit dem sehr sehr geilen Promo-Mix auf Soundcloud zufrieden stellen. Check das aus!




(via Testspiel)

Related:

Donnerstag, Juni 05, 2014

Ein Jude und ein Araber gingen in ein Plattenstudio. Was dabei rauskam ist unbeschreiblich

(Gif von mir gegifft und beim Schallplattenspieler zu finden)
Musste das mit diesen clickoptimierten Überschriften jetzt auch mal ausprobieren. Ist auch nix was ich mir jetzt ausgedacht hätte. Chromeo bezeichnen sich selbst als die einzige bisher erfolgreiche arabisch-jüdische Zusammenarbeit [wikipedia] Und das die Platte unbeschreiblich, unbeschreiblich gut, naja zumindest ziemlich gut ist, ist auch klar.

Hier noch ein Link auf eine random Seite auf der man das Album streamen kann.

So, oder ähnlich:

Dienstag, Mai 06, 2014

Northern Soul im Boiler Room



Zugegeben, ich hab mich nie wirklich mit dem Konzept des Boiler Rooms auseinandergesetzt. Ich dachte, dass dort hauptsächlich elektronische Musik aufgelegt wird. Deshalb hat es mich auch ein wenig überracht, als ich dieses Set von Mr Thing mit Northern Soul entdeckt habe. Nach ihm legt dann sogar noch Amir sehr gediegene, jazzige Sachen auf. Muss ich wohl noch ein bisschen durch klicken.

Bis jetzt hab ich noch Breakbot entdeckt, der erstens quasi mit Love De-Luxe here comes that sound again einsteigt, eine Platte die ich auch zu Hause hab, weil es angeblich die Sugar Hill Gang bei Rappers Delight verwendet haben soll und zweitens das sehr wunderbare your the kind of girl that i like von Kwick auflegt. Und im Augenwinkel hab ich noch ein Set von Chromeo gesehen, deren Musik ich jetzt auch für mich entdeckt habe und von denen ich hoffe, dass sie auch ähnliche Dinge auflegen werden.

Kleiner Nachtrag 07.05.2014: Oh... Für das Chromeo-Set braucht man starke Nerven. Zwar legen sie interessante Sachen auf, aber sie können es nicht...

(via Blogbuzzter)

Weiter Mixe:

Dienstag, April 29, 2014

Funk und Kohl aus Germany

Cut Spencer, der Funk Kohl Brother, hat malnochmal einen Funk und Kohl Mix gemacht. Der erste war I know you got Kohl und kann hier degustiert werden. Ein paar schöne Perlen des Deutschen Funks.

Und man kann keinen Post über Funk und Soul aus Deutschland machen ohne Funkvergnügen erwähnt zu haben, was man sich hier anhören kann. Hier noch Teil 2

(via Kraftfutter)

Mixtape-Mania: