Donnerstag, November 22, 2012

Wird uns die neue Musik ausgehen?



Kurze Zusammenfassung des Videos von Vsauce: Die Anzahl der möglichen Songs ist zwar endlich jedoch unvorstellbar groß, so dass es da eigentlich keine schwierigkeiten geben dürfte. Trotzdem tendiert der Mensch dazu bestimmte, bekannte Muster sympatisch zu finden, die dann immer wieder verwendet werden, weshalb man oft denkt "gab's doch alles schon". Hier auch der Vergleich zu Everything is a Remix.
"Erschreckenderweise" gibt es sogar einen Zusammenhang zwischen digitaler Komprimierbarkeit von Musik und Gutfindung. Zu einfache Lieder mögen wir nicht, zu komplizierte aber auch nicht. Bleibt die Frage, ob das in anderen Kulturräumen auch so ist, Orientalische und Asiatische Musik versteht man ja nicht, wenn man sich nicht damit beschäftigt.

(via Kraftfuttermischwerk)

Related:
Kommentar veröffentlichen